Freiland
My :::HOME::: is my castle.
Gedanken sind FREI.
HEIMAT ist kein Ort.
WISSEN ist Macht.
Offene TERMINE
FreiBLOGGER
:::SUCHEN:::
Freiraum
Jugend Treff
Förder Zone
Kids Corner
Eltern Café
Freibeuter
Vernetzte Ges(ch)ichtspunkte
Freie Nachschlagewerke
Freies Online-Lernen
Free Cooking Area
Freihandbücherei
Freier Ratschlag
Freie Ohren
Free Abaki
Free Trials
Freiräume
Freeware
Freilager
Freiblick
Lexikon
A-Z
Freiklick
(AGI) Kontakt - Impressum
Administrator
Freigänger
Top 50


Designed by:
Free Wordpress themes Joomla Templates
Cheap hosting services
Schmucklexikon PDF Drucken E-Mail
Freie Nachschlagewerke - Kunst und Unterhaltung
 Schmuck, Antiquitäten, Edelsteine, Gustav Klimt, Wiener Werkstätte, Bodypainter, Das Schmucklexikon mit 3.200 Begriffen aus der Welt des Schmuckes ist nicht nur ein Lexikon für Goldschmiede, Juweliere, Sammler und Antiquitätenhändler, sondern ist eines der umfangreichsten Fachlexika auf diesem Gebiet und erläutert dem Kunstinteressierten rund 3.500 Termini technici der Schmuckkunst.
  
 

Katzengold, Klunker, Nippes. Das Fachlexikon wird für private Zwecke im vollem Umfang im Internet unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Es umfasst ca. 3.200 Begriffe aus der Welt des Schmuckes, Edelsteine aus der Gemmologie und ist eines der umfangreichsten Fachlexika auf diesem Gebiet. Das Werk ist Ergebnis einer über 20jährigen Sammeltätigkeit des bekannten Gemmologen OSR Prof. Leopold Rössler, Wien.

::: Freiklick! :::> Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

Jazz, Basse Taille, Orangenhaut. Der Wissbegierige erfährt darin nicht nur Erläuterungen zu "Katzengold", "Klunker" oder "Nippes" sondern auch über Gustav Klimt, Wiener Werkstätte und so fort. Der Musikkundige wird erfahren, dass "Jazz" einmal ganz und gar nichts mit Musik zu tun hat sondern eine Zuchtperlendesign von Golay Buchel ist und wer unter "Basse Taille" bisher den ersten Bass verstand wird seinem Kunstverstand hinzufügen können, dass dies der Terminus technicus für ein "Fließmuster mit durchscheinendem Email" ist. Der Bodypainter wird "Orangenhaut" neu verstehen: "Textur einer Edelmetalllegierung, die durch zu langes oder zu hohes Glühen eine an den Korngrenzen aufgerissene Metalloberfläche besitzt. Kann auch beim Walzvorgang auftreten, wenn der Walzgrad nicht erreicht wurde, wobei die Kristallite des Gussgefüges nicht völlig zertrümmert wurden. Die Oberfläche ist rauh, rissig oder schollenartig."

Termini technici. Natürlich taugt das Schmucklexikon für mehr als nur zur Vorbereitung auf die Nonsensfragen eines Millionenquiz. Mit den 3500 Fachausdrücken wird natürlich vor allem Sammlern und Liebhabern, Goldschmieden und Juwelieren gedient sein, aber eben dem Kunstinteressierten auch, der Beschreibungen, Erläuterungen in der Fachliteratur, in Ausstellungstexten, Museen, Galerien und Katalogen entziffern und "entschlüsseln" will.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 3. Juni 2008 )
 
< zurück   weiter >

http://freiklick.at powered by Joomla