Freiland
My :::HOME::: is my castle.
Gedanken sind FREI.
HEIMAT ist kein Ort.
WISSEN ist Macht.
Offene TERMINE
FreiBLOGGER
:::SUCHEN:::
Freiraum
Jugend Treff
Förder Zone
Kids Corner
Eltern Café
Freibeuter
Vernetzte Ges(ch)ichtspunkte
Freie Nachschlagewerke
Freies Online-Lernen
Free Cooking Area
Freihandbücherei
Freier Ratschlag
Freie Ohren
Free Abaki
Free Trials
Freiräume
Freeware
Freilager
Freiblick
Lexikon
A-Z
Freiklick
(AGI) Kontakt - Impressum
Administrator
Freigänger
Aktuell 8 Gäste online
Top 50


Designed by:
Free Wordpress themes Joomla Templates
Cheap hosting services
Adelung - Wörterbuch der hochdeutschen Mundart PDF Drucken E-Mail
Freie Nachschlagewerke - Sprachen: Deutsch
 Adelung - Wörterbuch der hochdeutschen MundartAus heutiger Sicht stellt der "Adelung" (Wörterbuch der hochdeutschen Mundart) natürlich längst nicht mehr einfach nur ein Wörterbuch dar, sondern kann mit seinen teils sehr blumigen Beschreibungstexten als schillerndes Panoptikum der Sprach-, Kultur- und Sittengeschichte seiner Zeit betrachtet werden.
  

Der Adelung. Mit dem "Wörterbuch der hochdeutschen Mundart" schuf Johann Christoph Adelung das erste Großwörterbuch der deutschen Sprache. Es beschreibt in rund 60.000 Artikeln Herkunft, Bedeutung und Gebrauch des deutschen Wort- und Sprachschatzes in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und dokumentiert so den Entwicklungsstand der Sprache in jener Zeit. Anders als das Grimmsche Wörterbuch berücksichtigt es dabei auch Fremdwörter, grenzt dafür aber auf der anderen Seite allzu "pöbelhafte" Begriffe aus. Seine Erläuterungen untermauerte Adelung durch unzählige Beispiele aus der gesprochenen und geschriebenen Sprache, die das Wörterbuch heute zu einer Quelle von unschätzbarem Wert machen. Der "Adelung" galt jahrzehntelang als die Autorität. Aus heutiger Sicht stellt der Adelung natürlich längst nicht mehr einfach nur ein Wörterbuch dar, sondern kann mit seinen teils sehr blumigen Beschreibungstexten als schillerndes Panoptikum der Sprach-, Kultur- und Sittengeschichte seiner Zeit betrachtet werden. Vier Angebote gibt es dazu im Web, drei von ihnen sind Freeware.:

:::Freiklick:::>   Online - Grammatisch-kritisches Wörterbuch (1811)

Dieses ist online und kostenfrei zugänglich. Bei der Volltext-Erfassung konnte aus Kostengründen nur für die Stichwörter eine nahezu 100% Korrektheit erzielt werden, im erklärenden Artikelteil muss mit Tipp- bzw. Lese-Fehlern der Erfasser gerechnet werden. Ebenso konnten Begriffe in nicht-lateinischen Schriftarten (vorzüglich griechisch und hebräisch) nicht erfasst werden - im Text wird nur auf ihre Existenz hingewiesen. In diesen Fällen und bei Zweifeln besteht die Möglichkeit auf das Image der Originalseite zu rekurrieren, auf das am Ende jeden Artikels gelinkt ist.

:::Freiklick :::>   Online - Zip-Datei zum Download: Adelung, Hochdeutsches Wörterbuch  

Hier wurde obiges Angebot von privater Hand herunter geladen und als Zip-Datei gepackt und zum kostenfreien Download angeboten. Der Vorteil dieser Ausgabe ist der fortlaufende Text!

::: Freiklick :::>  Redigitalisat - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der hochdeutschen Mundart

Digitale Rekonstruktion (Faksimile) der Ausgabe von 1808 aus dem Besitz der Bibliothek entstanden im Rahmen des Projekts "Digitalisierte Drucke und Autographen, Literaturzeitschriften des 18. und 19. Jahrhunderts" an der Universitätsbibliothek Bielefeld. Geeignet natürlich auch zum Nachschlagen und Blättern. Nützlich, wenn man sich obige Zip-Datei herunterlädt zum Nachschlagen der nichtlateinischen Texte.

::: Freiklick :::>  CD-ROM - KOSTENPFLICHTIG

Eine kostenpflichtige (käuflich erwerbbare) CD-ROM enthält den vollständigen Text der zwischen 1793 und 1801 in vier Quartbänden erschienenen zweiten, "vermehrten und verbesserten Auflage", die im Gegensatz zu allen späteren Ausgaben noch von Adelung selbst besorgt wurde. Sie ist wesentlich umfangreicher als die Erstauflage und zeichnet sich sowohl durch eine stringentere Form der Artikel als auch durch eine aktualisierte Zitatauswahl aus. Die CD-ROM enthält den vollständigen Text des "Grammatisch-kritischen Wörterbuchs der Hochdeutschen Mundart" als elektronischen Neusatz und im Faksimile des Originaldrucks.

Johann Christoph Adelung. Er wird 1732 in Spantekow bei Anklam geboren. Nach dem Studium der Theologie in Halle von 1752 bis 1758 ist er Lehrer an einem Weimarer Gymnasium und dann als Bibliothekar in Gotha tätig. 1763 lässt er sich als freier Schriftsteller in Leipzig nieder und ist Redakteur und Herausgeber mehrerer Zeitschriften. 1787 wird er in Dresden zum Kurfürstlich Sächsischer Hofrat und Oberbibliothekar ernannt. Dort stirbt er 1806. Neben seinen kulturhistorischen und zeitgeschichtlichen Schriften, die von der Aufklärung geprägt sind, sind vor allem seine sprachtheoretischen und lexikographischen Arbeiten von Bedeutung.


 eC

 
weiter >

http://freiklick.at powered by Joomla