Freiland
My :::HOME::: is my castle.
Gedanken sind FREI.
HEIMAT ist kein Ort.
WISSEN ist Macht.
Offene TERMINE
FreiBLOGGER
:::SUCHEN:::
Freiraum
Jugend Treff
Förder Zone
Kids Corner
Eltern Café
Freibeuter
Vernetzte Ges(ch)ichtspunkte
Freie Nachschlagewerke
Freies Online-Lernen
Free Cooking Area
Freihandbücherei
Freier Ratschlag
Freie Ohren
Free Abaki
Free Trials
Freiräume
Freeware
Freilager
Freiblick
Lexikon
A-Z
Freiklick
(AGI) Kontakt - Impressum
Administrator
Freigänger
Top 50


Designed by:
Free Wordpress themes Joomla Templates
Cheap hosting services
[LiLi - Freihof Sulz Fr-13.6.08-20°°] Peter Altenberg - Literarisches Soiree PDF Drucken E-Mail
TERMINE - Kult(ur)zeiten

Vorarlberg, Literatur, Literaturschaffende, Schreibwerkstatt, Schriftsteller, Gewerkschaft, Salonkultur, Literaturhaus, Landliteratur, Kommunikationsforum, Verein, Literaturcafe, Kulturbotschafter, Lesungen, Schreiben, KLASSIK UM ACHT: Peter Altenberg - Kaffeehausliteratur bei LiLi  
Dr. Leonhard Paulmichl, früherer Vorarlberger ORF-Intendant, stellt in der Reihe "Klassik um acht" bei LiLi im Freihof in Sulz bei einem literarischen Soiree Kaffehausliteratur und den Prototyp des österreichischen Kaffehausliteraten - Peter Altenberg - vor.



:::Freiklick:::>  LiLi - Forum für Literaturschaffende und Literaturinteressierte
"Mein Leben ist unwichtig. Aber was davon für die anderen wichtig ist, ist wichtig". Peter Altenberg war ein schillernder, einzigartiger Bohemien und Kaffeehausliterat. Wenn Altenberg nicht im Kaffeehaus ist, hieß es, er sei am Weg dorthin. Ins Café Central ließ er sich sogar seine Post schicken. Altenberg war ein Virtuose der impressionistischen Skizze und des ironischen Aphorismus.
Ein Aphorismus ist etwas, was dem Schreibenden einen Essay als Kommentar erspart, den Lesenden jedoch infolgedessen aufs höchste schockiert.
(Peter Altenberg, (1859 - 1919), eigentlich Richard Engländer, österreichischer Schriftsteller)
:::Freiklick:::>   Anhören mp3: Peter Altenberg : Dialog       
Peter Altenberg : Dialog
Er und sie sitzen auf der Bank in einer Lindenallee.
Sie : Möchten Sie mich küssen?!
Er : Ja, Fräulein---.
Sie : Auf die Hand--?!
Er : Nein, Fräulein.
Sie : Auf den Mund--?!
Er : Nein, Fräulein.
Sie : Oh, Sie sind unanständig--!
Er : Ich meine „auf den Saum Ihres Kleides!“
Sie erbleicht---.
:::Freiklick:::>  Dr. Leonhard Paulmichl    


Letzte Aktualisierung ( Samstag, 24. Oktober 2009 )
 
< zurück   weiter >

http://freiklick.at powered by Joomla