Freiland
My :::HOME::: is my castle.
Gedanken sind FREI.
HEIMAT ist kein Ort.
WISSEN ist Macht.
Offene TERMINE
FreiBLOGGER
:::SUCHEN:::
Freiraum
Jugend Treff
Förder Zone
Kids Corner
Eltern Café
Freibeuter
Vernetzte Ges(ch)ichtspunkte
Freie Nachschlagewerke
Freies Online-Lernen
Free Cooking Area
Freihandbücherei
Freier Ratschlag
Freie Ohren
Free Abaki
Free Trials
Freiräume
Freeware
Freilager
Freiblick
Lexikon
A-Z
Freiklick
(AGI) Kontakt - Impressum
Administrator
Freigänger
Top 50


Designed by:
Free Wordpress themes Joomla Templates
Cheap hosting services
Free mp3: Walther von der Vogelweide PDF Drucken E-Mail
Freie Ohren - Free mp3s
Walther von der Vogelweide, Minne, Minnelied, Mittelhochdeutsch, Unter der Linde auf der Heide, / wo unser beider Lager war, /
da könnt ihr finden schön gesammelt / beides, Blumen und Gras./
Vor dem Wald in einem Tal, /
tandaradei, /
sang schön die Nachtigall.
 
Walther von der Vogelweide. (um 1170 - um 1230) Er gilt als bedeutendster Minnesänger seiner Zeit. Das Lied "Under der Linden" ist in der Manessischen Liederhandschrift (14. Jh.) aufgezeichnet. Walther lernte nach eigenen Angaben in Österreich "singen und sagen" (d. h. komponieren und dichten). Weder die Herkunft noch die Abstammung des bedeutendsten Dichters des deutschen Mittelalters sind bekannt. Aus seinen Liedern wissen wir, daß er ein fahrender Berufssänger war, der viele Jahre am Wiener Hof der Babenberger verbrachte. Aus historischen Quellen läßt sich die Popularität seiner Lieder und deren große politische Bedeutung ablesen.

Liebeslieder.
Neben den rund 140 politischen, religiösen und didaktischen Sangspruchstrophen schrieb Walther auch über 70 mehrstrophige Lieder - überwiegend zum Thema "Liebe", in denen er der Theorie der "Hohen Minne" (Ritter wirbt um die Frau, doch sie darf ihn nicht erhören) oftmals die Idee der erfüllten Liebe zweier Gleichberechtigter gegenüberstellt.

Propagandalieder. Sein Talent, durch geschickte Schreibweise seine Zuhörer zu manipulieren, war seinen Brotgebern bekannt und teuer, bei seinen Gegnern gefürchtet. Wie wirkungsvoll seine Propagandalieder sein konnten, beweist uns der Domherr von Aquilea, Thomas von Zerklaere, der Walther 1215/16 vorwirft, mit der ungerechten Polemik seines Papstliedes (Ich sah mit meinen Augen - Kirchenklage) "Tausende" beeinflusst zu haben. So auch mit dem Palästinalied. Freilich: Zur Entstehungszeit des Palästinaliedes sind die Christen längst in der Defensive: Jerusalem ist verlorengegangen und die Reste christlicher Herrschaft halten sich nur noch aufgrund des zähen Widerstands der geistlichen Ritterorden der Tempelritter, Johanniter und Deutschritter.

:::Freiklick:::> Walther von der Vogelweide - Free mp3/Anhören/Download - Verschiedene
W.v.d.Vogelweide: Unter der Linde, auf der Heide Text: Walther von der Vogelweide (ca. 1170 - 1230), "Manessische Liederhandschrift", Anfang 14. Jahrhundert, Heidelberg cpg 848. Musik: Kontrafaktur auf die Melodie des Liedes "En mai au dous tens novel" eines anonymen Trouvères, Handschrift 13. Jahrhundert, Paris 5198; HS 2. Hälfte 13. Jahrhundert, Paris nouv.acq.fr.1050. Instrumente: Schweinskopfpsalter, Fingerzimbeln, Tenorblockflöte;

W.v.d.Vogelweide: Unter der Linde, auf der Heide - (Salzburger Ensemble Dulamans Vröudenton)
W.v.d.Vogelweide: Unter der Linde, auf der Heide - (Estampie)
W.v.d.Vogelweide: Under der Linden - (aurelie)
W.v.d.Vogelweide: Unter der Linde, auf der Heide - Ohne Musik - Vortrag hochdeutsch   
W.v.Vogelweide: Unter der Linde (Tandaradei) (2,4 MB) Kunigunde & Vize



W.v.d.Vogelweide: Palästinalied. Text & Musik: Walther von der Vogelweide (ca. 1170 - 1230), "Manessische Liederhandschrift", Anfang 14. Jahrhundert, Heidelberg cpg 848; Münsterer Fragment, 14. Jahrhundert, Münster. Instrumente: Arabische Laute, Bassblockflöte, Tamburin, Soprancornamuse;

W.v.d.Vogelweide: Palästinalied - (Salzburger Ensemble Dulamans Vröudenton)
W.v.d.Vogelweide: Palästinalied - (Estampie)
W.v.d.Vogelweide: Palästinalied - (aurelie)
W.v.d.Vogelweide: Palästinalied - (Emory College)
W.v.d.Vogelweide: Palästinalied - (Oud)

Also kreischte Epikurus. ("Alte clamat Epicurus", Originaltext: Carmina Burana, 13. Jhdt.) Parodie auf das "Palästinalied"; Musik: Walther von der Vogelweide - Nachdichtung in heutigem Deutsch: Friedhelm Schneidewind (Tandaradei)
Alte clamat Epicurus - (Tandaradei)   
Andere.

W.v.d.Vogelweide: Am Morgen Fruo - (aurelie)

 
 
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 1. Juni 2008 )
 
< zurück   weiter >

http://freiklick.at powered by Joomla