Freiland
My :::HOME::: is my castle.
Gedanken sind FREI.
HEIMAT ist kein Ort.
WISSEN ist Macht.
Offene TERMINE
FreiBLOGGER
:::SUCHEN:::
Freiraum
Jugend Treff
Förder Zone
Kids Corner
Eltern Café
Freibeuter
Vernetzte Ges(ch)ichtspunkte
Freie Nachschlagewerke
Freies Online-Lernen
Free Cooking Area
Freihandbücherei
Freier Ratschlag
Freie Ohren
Free Abaki
Free Trials
Freiräume
Freeware
Freilager
Freiblick
Lexikon
A-Z
Freiklick
(AGI) Kontakt - Impressum
Administrator
Freigänger
Top 50


Designed by:
Free Wordpress themes Joomla Templates
Cheap hosting services
Digital: Alteste Zeitung der Welt PDF Drucken E-Mail
Freihandbücherei - Freie Retrodigitalisate
Zeitung, Medien, Zeitschrift, Aviso, Relation, Strassbourg, Die erste Zeitung der Welt war eine deutschesprachige Wochenzeitung und erschien 1605 in Straßburg und hieß "Relation aller fürnemmen und gedenckwürdigen Historien".  Johann Carolus (1575-1634), Sohn eines Straßburger Pastors und von Beruf gelernter Buchbinder gebührt die Ehre, der erste Zeitungsverleger gewesen zu sein.
  

Zeitungsabonnement. Johann Carolus wurde erst 1604 im Druckgewerbe aktiv, nachdem er die in ihrer Zeit berühmte Druckerei von Tobias Jobin von dessen Erben erworben und drei Pressen in sein Haus in der Schlossergasse Nummer eins übergeführt hatte. Im Nachrichtengewerbe war er schon vorher tätig gewesen. In seinem Bittgesuch an den Strassburger Rat beschrieb er, wie er die mit der Post eingetroffenen Nachrichten durch mühsames Abschreiben vervielfältigt hatte, um sie ettlichen Herren" gegen ein Jahresgeld regelmässig zukommen zu lassen. Der Straßburger ließ sich von Korrespondenten aus Städten entlang der großen Post-Routen, etwa aus Köln, Wien, Prag, Venedig und Rom, jede Woche die neuesten "Avisen" (Nachrichten) schicken. Das Zeitungsabonnement existierte also schon vor der gedruckten Form der periodischen Zeitung: Es gab bereits handschriftlich vervielfältigte Ausgaben mit Subskribenten. Da auch die Herstellung eines Drucksatzes aufwendig war, dürfen wir annehmen, dass die Zahl der Abonnenten" eine kritische Schwelle erreicht hatte, die eine Herstellung durch die Presse ökonomisch sinnvoll erscheinen liess.
Korrespondentenberichte. Piratenüberfälle im Mittelmeer, neue Nachrichten vom Papst, ein von Galileo Galilei erfundenes Fernglas - Meldungen wie diese füllten die weltweit erste Druckzeitung, die vor 400 Jahren in Straßburg gegründet wurde.  Carolus war bewusst, dass er in seiner Heimatstadt als Erster auf die Idee gekommen war, die sogenannten Avisen" im Druck zu verbreiten. Er sei der "Anfänger" dieses "wercks", stellte er fest. Da aber nun einmal aller Anfang schwer sei und Unkosten mit sich bringe, erhoffte er sich den Schutz seiner neuen Zeitung durch den Stadtrat, um "auch ettwas ergötzlichkeit" davon zu haben. Gemeint war Profit, den sich Carolus durch ein Monopol sichern wollte. Tatsächlich hatte er starke Konkurrenz zu fürchten. Strassburg war in dieser Zeit eine der bedeutendsten Druckerstädte Europas.

Bodensee: Lesefreudige Mönche. Das Interesse war groß - vor allem unter reichen Kaufleuten, die ihre Waren in verschiedene Länder exportierten und wissen wollten, was in Europa passierte.  Die Zahl der Abonnenten ist vermutlich schnell angestiegen und habe sich auch nicht auf den Raum Straßburg beschränkt. Die älteste noch erhaltene Ausgabe der "Relation" wurde jedenfalls im Kloster Salem am Bodensee entdeckt, dessen Mönche zu den Abonnenten gehörten. Sie stammt aus dem Jahr 1609.

   eC
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 7. Juli 2009 )
 
< zurück   weiter >

http://freiklick.at powered by Joomla