Freiland
My :::HOME::: is my castle.
Gedanken sind FREI.
HEIMAT ist kein Ort.
WISSEN ist Macht.
Offene TERMINE
FreiBLOGGER
:::SUCHEN:::
Freiraum
Jugend Treff
Förder Zone
Kids Corner
Eltern Café
Freibeuter
Vernetzte Ges(ch)ichtspunkte
Freie Nachschlagewerke
Freies Online-Lernen
Free Cooking Area
Freihandbücherei
Freier Ratschlag
Freie Ohren
Free Abaki
Free Trials
Freiräume
Freeware
Freilager
Freiblick
Lexikon
A-Z
Freiklick
(AGI) Kontakt - Impressum
Administrator
Freigänger
Top 50


Designed by:
Free Wordpress themes Joomla Templates
Cheap hosting services
Checkliste: Zehn Punkte zur Auswahl eines Pflegeheims PDF Drucken E-Mail
Rat + Tatsachen - Rechte in besonderen Lebenslagen
Checkliste: Zehn Punkte zur Auswahl eines PflegeheimsVorarlbergs Pflegeheime sind ins Gerede gekommen. Besonders seit der Privatisierungswahn unter dem Druck der Vorarlberger Landesregierung zur Privatisierung ihrer gemeinnützlichen Aufgaben zugenommen hat. Da ist die Checkliste des  (allerdings) deutschen Berufsverbandes schon eine kundenorientierte Hilfe.
  

1. Einrichtung und Zimmer. Habe ich einen positiven Eindruck von den Zimmern für die Bewohner und kann ich zwischen Einzel- und Doppelzimmer wählen? Kann ich außerdem persönliches Mobiliar / Einrichtungsgegenstände mitbringen? Kann ich ein Probewohnen/Probeessen vereinbaren?

2. Heimleitung. Werde ich von der Heim- oder Pflegeleitung umfassend und verständlich über die Pflege, Betreuung und Versorgung im Heim informiert?

3. Kosten. Erhalte ich einen verständlichen Kostenvoranschlag und kann ich mich über Leistungsangebote, inkl. Preislisten, in Ruhe auch zu Hause informieren. Berät mich das Pflegeheim außerdem über mögliche Kostenträger und werden die vereinbarten Leistungen in einem Heimvertrag schriftlich festgelegt? In welcher Frist kann ich den Heimvertrag ggf. auch kündigen? Kann ich den Pflegevertrag in einer für mich zumutbaren Frist auch kündigen? Kann ich die pflegerische Versorgung bei Urlaub oder Pflege durch Angehörige auch unterbrechen?

4. Ausbildung der Mitarbeiter. Wie sind die Mitarbeiter der Einrichtung ausgebildet? Gibt es Schulungen für Mitarbeiter? Wie viele Pflegefachkräfte und andere Pflegekräfte sind in den einzelnen Schichten für wie viele Bewohner verantwortlich?
 
5. Angebote für schwere Pflegefälle. Welche Angebote bietet das Heim, um auf die speziellen Bedürfnisse von körperlich oder geistig eingeschränkten Patienten bzw. schweren Pflegefällen einzugehen? Wie wird auf die Bedürfnisse von schwerstkranken und sterbenden Patienten eingegangen?

6. Betreuung. Gibt es regelmäßige kulturelle und andere Freizeitangebote? Können die Heimbewohner einen Garten nutzen? Verfügt das Pflegeheim über ehrenamtliche Helfer für einen Besuchsdienst?

7. Besuchszeiten. Kann ich meine Angehörigen oder Bekannten zu jeder Tageszeit besuchen?
Besteht eine Übernachtungsmöglichkeit für Gäste?

8. Zusätzliche Leistungen. Welche zusätzlichen Leistungen und Angebote (Fußpflege, Friseur, Krankengymnastik, Mobilitätsdienste usw.) kann das Pflegeheim ggf. vermitteln?

9. Hausarzt. Kann ich mich auch im Pflegeheim weiter vom Hausarzt betreuen lassen?

10. Beschwerden. Wie wird mit Beschwerden umgegangen?

 

 

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 24. Juli 2008 )
 
< zurück   weiter >

http://freiklick.at powered by Joomla